Pinetco Blog

Die fantastische Welt der Stockfotos und ihre Tücken

Strahlend weiße Zähne, glattgebügelte Haut und Gesichter, die makelloser nicht sein könnten. Sie lächeln mir heute morgen auf dem Werbeflyer einer Naturheilpraxis entgegen, den ich aus meinem Briefkasten ziehe und der anschließend in meinen Papierkorb weiter wandert. Egal ob auf Flyern, Plakaten oder im Internet: Stockfotos sind allgegenwärtig. Doch wie sinnvoll ist ihr Einsatz und was ist zu beachten, wenn Stockfotos verwendet werden sollen?

Sie wollen Ihren Unternehmensauftritt oder eine Marketingmaßnahme bebildern, um positive Aufmerksamkeit zu erlangen? Folgende Punkte helfen Ihnen dabei die richtige Entscheidung zu treffen:

Vorteile
  • Große Auswahl, thematische Vielfalt, universell einsetzbar
  • Schnell und bequem
  • Günstig
Nachteile
  • Keine Unikate
  • Nicht individuell
  • Oft unauthentische und künstliche Wirkung

Stockfotos können einen professionellen Fotografen nicht ersetzen

Fotos können durchaus einen positiven Eindruck erzeugen und positive Attribute wie z.B. Vertrauenswürdigkeit erhöhen. Dabei kommt es jedoch auch auf den Inhalt und die Qualität des abgebildeten an. Stockfotos werden für eine breite Masse produziert. Um ihre Massentauglichkeit zu gewährleisten sind die Fotos allgemein gehalten und wirken deshalb schnell unpersönlich, künstlich, unglaubwürdig und gestellt. Stockfotos werden deshalb von den meisten Menschen als unecht erkannt und mit wenig Interesse und Aufmerksamkeit betrachtet.

Wenn Sie authentische, schöne, individuelle Bilder verwenden wollen müssen Sie einen Fotografen engagieren. Eine Ausgabe, die Sie als lohnende Investition sehen sollten, denn professionelle Bilder sind ein extrem wichtiger Faktor der Öffentlichkeitsarbeit, der Ihren Unternehmenserfolg und Umsatz maßgeblich steigern kann.

Wenn Stockfotos gewählt werden, müssen sie reflektiert eingesetzt werden

Der Effekt eines Stockfotos hängt stark davon ab, ob es in den Kontext passt und ob es vom Rezipienten als authentisch wahrgenommen wird. Die Wirkung eines Stockfotos kann durchaus auch negativ ausfallen, wenn der Rezipient sich durch das falsche Bild getäuscht fühlt. Deswegen sollten Stockfotos mit Bedacht gewählt und dosiert eingesetzt werden.

Stellen Sie sich vor dem Kauf eines Stockfotos folgende Fragen:

  • Wirkt das Bild authentisch und glaubwürdig?
    Fotoretusche und Bildbearbeitung sollten nicht übertrieben eingesetzt sein, leichte Unregelmäßigkeiten, machen ein Bild lebendig!
    Menschliche Abbildungen sind bei Stockfotos ein besonders sensibles Thema, denn sie wirken schnell falsch und unglaubwürdig. Das ist ein Problem, da gerade Gesichter vom menschlichen Gehirn besonders gut und schnell erfasst werden und deshalb gerne verwendet werden. Hier empfiehlt sich Zeit und Geld in das richtige Bild zu investieren, oder bestenfalls echte Aufnahmen vom eigenen Team erstellen zu lassen und diese mit Stockfotos aus dem unbelebten Bereich zu kombinieren.
  • Passt das Bild zu meinem Unternehmen?
    Oder ist die Diskrepanz zwischen Realität und Foto sehr groß? Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn ein Kundenkontakt mit der Realität vorkommt.
  • Unterstützt das Bild die Werbebotschaft oder lenkt es vielleicht sogar von ihr ab?
    Zu viele Fotos können einen negativen Einfluss auf die Werbewirkung haben. Schlimmstenfalls erinnert sich der Konsument ausschließlich an die Fotos, aber nicht an den Kontext. Unreflektiert eingesetzt können Fotos vom Produkt oder der Marke ablenken und so kontraproduktiv sein.
  • Ist das gewählte Bild wirklich aussagekräftig oder passt es nur scheinbar zu Ihrer Situation?
  • Machen Sie außerdem immer den Selbsttest: Würde Sie dieses Bild überzeugen und ansprechen?

 

Hier der direkte Vergleich zwischen einem guten und einem schlechten Stockfoto. Links: eine gestellte, künstlich wirkende Situation; rechts: ein natürlicher wirkendes Bild.

FAZIT

Stockfotos sind eine bequeme und günstige Möglichkeit der Bebilderung. Sie können schnell und unkompliziert recherchiert und gekauft werden. So schnell und einfach Stockfotos zu besorgen sind, so unreflektiert und verschwenderisch werden sie leider oft auch eingesetzt. Gerade Stockfotos sollten jedoch nur mit Bedacht gewählt und eigesetzt werden, weil sie nicht automatisch gut und verkaufsfördernd sind. Ihr Einsatz ist nur bedingt zu empfehlen, denn Innovation, Individualität und Hochwertigkeit können sie i.d.R. nicht vermitteln. In Qualität und Aussagekraft können sie mit professionellem Bildmaterial nicht konkurrieren.

Unter folgendem Link finden Sie eine amüsante Auswahl der verrücktesten Stockfotos:

http://echtlustig.com/d/3013/wer-kauft-denn-diese-fotos-durchgeknallte-stock-fotos
Welche Erfahrungen haben Sie mit Stockfotos und deren Wirkung gemacht? Kenn Sie evtl. Webseiten und Firmenauftritte, die es mit der Stockfotografie übertreiben und dadurch unglaubwürdig werden?

Jetzt Newsletter abonnieren!

Gefällt dir, was du siehst? Lies unsere neusten Beiträge in Zukunft als erster und verpasse keine neuen Inhalte mehr. Jetzt kostenlos Blog abonnieren:

Zum Blog-Abo!